Redaktionstipp SEO Tools & Dienste

Tools zur Domainprüfung

Donnerstag, April 9, 2015
Tools zur Domainprüfung

Heutzutage haben viele eine eigene Homepage. Unternehmen aus allen Bereichen und Größen kommen eigentlich ohne gar nicht mehr aus, besonders wenn sie sich gegen die Konkurrenz behaupten wollen. Auch Privatpersonen erstellen Webseiten, entweder nur als Hobby oder auch um sich beispielsweise mit einem Blog einen Nebenverdienst zu erarbeiten. Sowohl ein Blog als auch ein Online-Shop lassen sich mit etwas Einlesezeit auch ohne Programmierkenntnisse mittels Homepage-Baukästen oder Websoftware wie WordPress sowie vorgefertigten Profi-Designs schnell mit ansprechender Optik und guter Funktionalität erstellen. Ob der gewünschte Domainname noch verfügbar ist, lässt sich auf verschiedenen Webseiten schnell überprüfen.

Domains überprüfen: Name und Inhaber

Im Internet sind zahlreiche Tools zur Domainprüfung zu finden. Zum einen lässt sich ermitteln, ob man seine Wunschdomain noch bekommen kann (z.B. über checkdomain.de), zum anderen kann aber auch geprüft werden, wer hinter einer Domain steckt. Es gibt Abfrage-Tools wie denic.de, die einem den Inhaber, technischen Administrator und den zuständigen Nameserver einer bestimmten Domain verraten.

Weiterführendes:

SEO-Tools zur Domainprüfung

Wie weit Ihre Website oder Ihr Onlineshop den Anforderungen der am häufigsten genutzten Suchmaschinen genügt, lässt sich mit anderen Diensten feststellen.

So bietet die Firma Seitwert den Seitwert-Monitor an, der täglich Domains und Keywords sowie Backlinks überwacht. Diese Werte samt SEO-Analyse und Kennzahlen aus den Social Medias werden in einem täglichen Mailreport direkt an Sie gesendet.

Das kostenlose Tool diagnoSEO analysiert online Ihre Startseite und Keywords im Hinblick auf die Möglichkeiten der On-Site-Optimierung. Die Ergebnisse werden als Diagramm aufbereitet, im Großen und Ganzen recht übersichtlich.

SEOlytics ist ebenfalls kostenlos, allerdings nur für eine Domain. Mit dieser Anwendung erhält man einen Sichtbarkeitswert und verschiedene Angaben zu den Rankings, mit denen man relativ gut Chancen erkennen kann.

Der SEOprofiler wiederum liefert übersichtliche Werte und ermöglicht einen guten Keywordvergleich mit den Mitbewerbern, das Tool kann auch direkt mit dem Google Analytics Account verknüpft werden, was die Verarbeitung der erhaltenen Informationen einfacher gestaltet.

Bild: bigstockphoto.com / style-photographs